Coinbase Erfahrungen: Bitcoin, Ethereum & Litecoin Wallet

CoinbaseKann ich bei Coinbase unkompliziert Bitcoins, Ethereum und Litecoins kaufen? Wie kann ich digitale Währungen am besten kaufen? Welches ist die beste Wallet? Die Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es in diesem Artikel.

In diesem Erfahrungsbericht teile ich meine Erfahrungen mit Coinbase mit Dir. Ich zeige Dir die Vor- und Nachteile auf und wir klären u.a. die Frage: ob Coinbase überhaupt seriös ist.

Tipp: Bei der Registrierung über diesen Link erhältst Du Bitcoins im Wert von 10 USD als Bonus gutgeschrieben, nachdem Bitcoins im Wert von 100 Dollar gekauft wurden.

Inhaltsverzeichnis:

Coinbase Wallet: Konto erstellen

Coinbase ErfahrungenWo kauft man denn nun eigentlich Bitcoins? Ich frage einen Freund aus den USA und er schickt mich zu Coinbase. Das ist die weltgrößte Handelsplattform für Krypto-Währungen. Größe ist ein gutes Argument. Ich erinnere mich vage, dass Bitcoin-Börsen schon Pleite gegangen sind. Warum also nicht beim Marktführer starten?

Ich selbst habe mich also am 09.10.2017 bei Coinbase registriert und anschließend meine ersten Bitcoins gekauft. Seitdem nutze ich das Coinbase Wallet aktiv.

Ich habe relativ zügig 600,00 € auf mein Coinbase Wallet eingezahlt und auch bereits den ersten Profit erwirtschaftet (siehe Screenshot oben). Das Budget habe ich aktuell in Bitcoin und Ethereum bzw. Ether gesteckt. Mich reizt  – neben Bitcoins als Investment – auch Ethereum ganz speziell. Hier werde ich ebenso viel oder erheblich mehr kaufen. Daher passt mir Coinbase auch perfekt in den Kram, denn hier kann ich in Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash investieren.

Eine zentrale Wallet zu haben ist sehr komfortabel für mich. Mittelfristig werde ich mir ein kleines Portfolio mit verschiedenen Kryptowährungen zusammenstellen. Bitcoins und Ethereum werden hierbei eine zentrale Rolle einnehmen, beide möchte ich auch langfristig halten.

Ich bin im Rausch des digitalen Geldes. Es ist einfach zu verlockend. Hätte ich vor sieben Jahren für 100 USD Bitcoins gekauft, wären sie heute 72,9 Millionen USD wert. 72,9 Millionen! Es ist verrückt. Naja, immer locker durch die Hose atmen.

Vor- & Nachteile von Coinbase

Vorweg möchte ich die Vorteile und Nachteile von Coinbase übersichtlich darstellen.

Vorteile

  • Einsteigerfreundlich: Besonders für Bitcoin-Neulinge eine gute Wahl.
  • Mehrere Kryptowährungen handelbar: Bitcoin, Ethereum & Litecoin.
  • Hoher Sicherheitsstandard: Zwei-Faktor-Authentifizierung & Bitcoin Tresor (Bitcoin Vault).
  • Sehr schnelle Überweisung via Banküberweisung und Kreditkarte.
  • Die Mobile Wallet funktioniert mit Deinem Android oder iPhone sowie Deinem Webbrowser.
  • Die auf den Coinbase Servern gespeicherte digitale Währung ist über eine Versicherung abgesichert.
  • Sichere Speicherung: Coinbase speichert den Großteil der digitalen Werte in einem sicheren Offlinespeicher.
  • Du kannst digitale Währung mit sofortigem Umtausch in Ihre Landeswährung senden und erhalten.
  • Behalte die volle Kontrolle über Deine privaten Schlüssel in durch Mehrfachsignaturen gesicherten Tresor.
  • Wiederkehrende Käufe: Führe automatische Investitionen in digitale Währung durch.

Nachteile

  • Die Kontrolle der eigenen Bitcoins wird an eine fremde Firma übergeben.
  • Die Wallet ist eine Hot-Wallet und hat somit geringere Sicherheit wie eine hardwarebasierte Wallet.

Coinbase Verifizierung

Die Anmeldung erfolgt in zwei einfachen Schritten. Sowohl die Registrierung als auch die Verifizierung gingen bei mir sehr schnell und unkompliziert.

Registrieren

Coinbase RegistrierungErstelle hier ein Wallet für digitale Währung, in der Du Deine digitale Währung sicher aufbewahren kannst. In weniger als 5 Minuten hast Du Dich bei Coinbase registriert und verifiziert. Das war wirklich total einfach. Kinderleicht. Du kannst Dich einfach hier registrieren.

Verifizierung

Nach der erfolgreichen Registrierung bei Coinbase, musst Du Dich kurz mittels Führerschein oder Personalausweis ausweisen, um Dein Konto zu verifizieren. Das ist Dir stets sehr recht, schließlich lagerst Du hier Dein Geld. Hierfür musste ich nur ganz kurz die Vorderseite und die Rückseite meines Personalausweises abfotografieren. Das ging sehr zügig.

Zahlungsmethoden

Coinbase ZahlungsmethodeBevor Du digitale Währungen kaufen kannst, musst Du vorab bei Coinbase eine Zahlungsmethode hinzufügen. Die Zahlungsmethode musst Du nach dem hinzufügen bestätigen. Aktuell stehen diese Zahlungsmethoden zur Verfügung:

Kreditkarte

Bei Coinbase kannst Du mittels Kreditkarte einzahlen. Wenn Du mit Kreditkarte zahlen willst, ist es einfacher und Du kannst sofort kaufen, das kostet allerdings auch knapp 4% Gebühren.

Bankkonto (SEPA)

Bei Coinbase kannst Du via Überweisung (SEPA) vom Bankkonto einzahlen. Ich habe mich für eine Überweisung vom Girokonto auf mein Coinbase Konto entschieden, da diese Vorgehensweise kostengünstig und kann dies auch jedem empfehlen. Das dauert zwar bis zu 5 Tage und Du musst den Betrag manuell auf deren Konto überweisen, ist allerdings auch deutlich günstiger.

PayPal

Coinbase bietet aktuell keine Einzahlung via PayPal an. Grundsätzlich kann man sagen, dass quasi kein Anbieter die Zahlung via PayPal anbietet. Für Coinbase ist das einfach nicht sinnvoll, die Einzahlung via PayPal anzubieten, da man eine PayPal Transaktion sehr einfach rückgängig machen kann (Kontoinhaber gibt an, keine “Ware” erhalten zu haben). Wer hier auf PayPal als Zahlungsmethode hofft, den kann ich getrost enttäuschen, dies wird es auch in Zukunft nicht geben. Es ist auch nicht smart, nutze doch einfach die Überweisung vom Bankkonto (SEPA), die ist mit Abstand am günstigsten.

Sofortüberweisung

Leider bietet Coinbase keine Einzahlung via Sofortüberweisung an. Wer mit den beiden von Coinbase angebotenen Einzahlungsmöglichkeiten nicht zufriedengestellt ist bzw. Sofortüberweisung bei Coinbase vermisst, kann z.B. Anycoin Direct nutzen. Um die Einzahlung auf mein Wallet zu testen und alternative Einzahlungsmöglichkeiten auszuprobieren, habe ich soeben via Sofortüberweisung für 100,00 € Ethereum (ETH) via Anycoin gekauft und an meine ETH Wallet bei Coinbase gesendet. Innerhalb weniger Minuten kam auch die E-Mail-Bestätigung von Coinbase über den Geldeingang. Empfangen habe ich 0,36702288 ETH (94,32 €). Das ist also nicht gerade günstig, dafür geht es natürlich wirklich sehr zügig.

Lastschrift

Leider bietet Coinbase keine Einzahlung via Lastschrift an. Sollte sich hier etwas ändern und Coinbase bietet die Einzahlung via Lastschrift an, werde ich diese Passage selbstverständlich aktualisieren. Nutze doch einfach die Überweisung vom Bankkonto (SEPA), die ist mit Abstand am günstigsten.

Coinbase Gebühren

Die Wallet von Coinbase ist kostenlos. Beim Kauf bzw. Verkauf von Bitcoins, Ethereum und Litecoins fällt eine Gebühr von 1,49% an. Beim Kauf per Kreditkarte fällt eine Gebühr von 3,99% an. Diese marktüblichen Transaktionsgebühren erhält nicht Coinbase, sondern das Bitcoin- bzw. Ethereum-Netzwerk. Insgesamt sind die Coinbase Gebühren sehr transparent und fair.

Bonus

Coinbase BonusCoinbase bietet Neukunden einen 10 US-Dollar Bonus, insofern Du Dich über diesen Link anmeldest. Das ganze nennt sich “Freunde werben Freunde”. Wenn Du nach der Registrierung bei Coinbase mindestens für 100 US-Dollar Bitcoins kaufst, erhältst Du weitere Bitcoins im Wert von 10 US-Dollar geschenkt. Ich erhalte übrigens ebenso 10 US-Dollar geschenkt. Hierbei profitieren wir also gemeinsam. Hier kannst Du Dich kostenlos bei Coinbase registrieren und den Bonus sicher.

Auf dem Screenshot (rechts) ist die Bonus-Einzahlung auf meinen Coinbase Konto zu sehen, da ich den Partnerlink von Andre Pfohl genutzt habe. Den Bonus habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen.

Kryptowährungen

Um Kryptowährungen bzw. digitale Währungen kaufen zu können, benötigst Du also einen virtuellen Geldbeutel, die sogenannte Wallet. Ich habe mich – wie oben bereits erwähnt – aufgrund einer Empfehlung für Coinbase entscheiden. Das Wallet ist einfach gehalten und daher sehr übersichtlich. Zudem bietet die Zwei-Faktor-Authentifizierung einen hohen Sicherheitsstandard. Coinbase bietet aktuell folgende Kryptowährungen bzw. digitale Währungen zum Kauf an:

Ethereum kaufen

Ethereum kaufenCoinbase bietet den Kauf von Ethereum (ETH) an. Wer Ethereum kaufen möchte, hat mehrere Optionen. Mit Coinbase kannst Du Deine lokale Währung ganz leicht in Ethereum bzw. Ether (ETH) umtauschen und wieder zurücktauschen bzw. Ethereum kaufen und verkaufen. Der Kauf ist hier unkompliziert und schnell. Grundsätzlich ist der Kurs beim Kauf von Ethereum (ETH) bei Coinbase am besten. Hier klicken, um jetzt direkt zu starten »

Bitcoins kaufen

Bitcoins kaufenCoinbase bietet außerdem den Kauf von Bitcoins (BTC) an. Mit Coinbase kannst Du Deine lokale Währung wie zum Beispiel Euro (EUR) jederzeit ganz leicht in Bitcoins (BTC) umtauschen und wieder zurücktauschen bzw. Bitcoins kaufen und verkaufen. Der Kauf ist hier absolut unkompliziert und äußerst zügig. Jetzt direkt starten »

Bitcoin Cash kaufen

Bitcoin Cash kaufenEs gibt gute Nachrichten, denn bei Coinbase ist ab sofort auch der Kauf von Bitcoin Cash (BCH) möglich. Nun steht hier eine vierte Kryptowährung zur Verfügung, darauf haben wie viele Monate gewartet. Mit Coinbase kannst Du Euro jederzeit in Bitcoin Cash (BCH) bzw. Bcash umtauschen bzw. kaufen und auch verkaufen. Hier direkt starten »

Litecoin kaufen

Litecoin kaufenCoinbase bietet zudem den Kauf von Litecoin (LTC) an. Mit Coinbase kannst Du Deine lokale Währung ganz leicht in Litecoin (LTC) umtauschen und wieder zurücktauschen bzw. Litcoin kaufen und verkaufen. Wer Litecoin (LTC) schnell und sicher kaufen möchte, ist bei Coinbase an der richtigen Adresse. Jetzt starten »

Dash kaufen

Dash kaufenAktuell wird bei Coinbase der Kauf und Verkauf von Dash (DASH) leider nicht angeboten. Da hier jedoch viel Bewegung ist, habe ich dies natürlich stetig im Auge. Dieser Abschnitt “Dash (DASH) kaufen bei Coinbase” wird natürlich entsprechend erweitert bzw. angepasst, sobald sich hier bei Coinbase etwas tut und Dash (DASH) gekauft werden kann.

Monero kaufen

Monero kaufenZur Zeit wird bei Coinbase der Kauf von Monero (XMR) noch nicht angeboten. Es kursieren jedoch bereits Gerüchte, das dies nicht mehr lange dauern kann. Der Abschnitt “Monero (XMR) kaufen bei Coinbase” wird von mir natürlich entsprechend erweitert bzw. angepasst, sobald sich hier bei Coinbase etwas tut und Monero (XMR) endlich gekauft werden kann.

Ripple kaufen

Ripple kaufenZu diesem Zeitpunkt wird bei Coinbase der Kauf von Ripple (XRP) nicht angeboten. Das Kapitel “Ripple (XRP) kaufen bei Coinbase” wird selbstverständlich zeitnah erweitert bzw. angepasst, sollte sich hier die Firmenpolitik bei Coinbase ändern, sodass Ripple (XRP) gekauft werden kann. Bislang scheint es jedoch nicht so, das hier eine realistische Chance besteht.

Bewertung

Meine Bewertung von Coinbase fällt in diesem Testbericht bzw. Erfahrungsbericht zu 99,5% positiv aus. Ich habe keine wirklichen Beschwerden. Coinbase ist eine etablierte und vertrauenswürdige Firma aus San Francisco (USA). Coinbase ist meiner Meinung nach seriös, sicher und zuverlässig. Der Geldtransfer funktioniert einwandfrei, es gab hier bisher keine Probleme. Einzig die hohen Gebühren sind bei zu bemängeln, daher auch 0,5% Abzug bei der Bewertung. Den hohen Gebühren entkommt man jedoch leicht, wenn man die Einzahlung via Überweisung tätigt. Coinbase bekommt daher meine Empfehlung ausgesprochen.

Strategie

In diesem Kapitel möchte ich meine genaue Vorgehensweise mit Dir teilen. Ich berichte hier regelmäßig über mein Portfolio, teile meine Strategien, meine Käufe, meine Gewinne und Verluste. Die weitere Entwicklung und den Erfolg meiner Strategie werde ich hier festhalten. Hierfür werde ich dieses Kapitel stetig erweitern. Bleib dran, speichere Dir diesen Artikel, es lohnt sich für Dich!

Grundsätzlich betrachte ich Bitcoin und Ether als solide Investition. Beide werde ich min. 2 Jahre halten. Ich glaube fest an diese beiden Währungen. Die kommenden Jahre werden daher spannend. Darüber hinaus beinhaltet mein Portfolio mittlerweile interessante kleine Währungen, sogenannten Altcoins. Hier werde ich ggf. noch intensiver streuen. Zudem werde ich mich mit dem Mining auseinandersetzen. Auch das finde ich sehr spannend.

Diese Altcoins schaue ich mir noch genauer an:

  • Dogecoin (DOGE)
  • Monero (XMR)
  • Stratis (STRAT)
  • NEO (NEO)
  • Ether Classic (ETC)
  • Pivx (PIVX)
  • Dash (DASH)
  • Gulden (NLG)
  • Blackcoin (BLK)
  • Peercoin (PPC)

Wichtige Links:

Nachfolgend liste ich sinnvolle Weblinks um diese in erster Linie für mich hier selbst an dieser Stelle zu archivieren. Alles was hier gelistet ist, war für mich bereits hilfreich. Wenn es Dir ebenso nützlich ist, um so besser.

Der Erfahrungsbericht “Coinbase Erfahrungen: Bitcoin, Ethereum & Litecoin Wallet” wurde von Oliver Schmid geschrieben und zuletzt aktualisiert am 15.12.2017.